Nie mehr Akne – Pickel natürlich bekämpfen

Nie mehr Akne – Natürlich gegen Akne

Unreine Haut ist vielen Menschen bekannt.

Einige von ihnen leiden auch an einer stärkeren Form: Der Akne.

Neben chemischen Mitteln gibt es auch natürliche Varianten, um die Pickel wieder loszuwerden beziehungsweise nie mehr Akne zu bekommen.
Akne ist ein Thema, das besonders die Jugendlichen kennen: Zu dem ersten Pickel gesellen sich meistens noch weitere.

Mit der Zeit können unschöne Narben entstehen und die Psyche leidet.

Doch auch manche Erwachsenen kennen das Problem.
Viele Betroffene greifen daher bei Akne zu verschiedenen Mitteln, um die störenden Pickel wieder loszuwerden.

Meist sind es Cremes, Waschgels oder Lösungen, die auf der Haut brennen.

Die Folgen sind häufig trockene Stellen auf der Haut, Rötungen und Schmerzen.

Folgende natürliche Mittel helfen viel schonender, die Akne loszuwerden und besser noch: Nie mehr Akne zu bekommen!

Auf natürlichem Weg – nie mehr Akne

Der Akne kann man nicht nur mit chemischen Mitteln entgegentreten, welche diese oft nur verschlimmern.

Statt zu Gels oder Cremes zu greifen, können auch natürliche Masken gewählt werden.
Bevor man diese Masken aufträgt, kann ein Dampfbad mit Kamille vorab gemacht werden.

Es öffnet die Hautporen und lässt die anschließend aufgetragene Maske besser wirken. Zudem beruhigt Kamille die Haut und wirkt entzündungshemmend.

Um seine Haut von Akne zu befreien, bietet sich nun zum Beispiel Heilerde an.

Besonders wenn eine leichte Form der Akne vorliegt, erzielt Heilerde eine gute Wirkung.

Dazu wird die Heilerde einfach mit etwas Wasser vermischt, sodass sie sich gut auftragen lässt.

Die Heilerde kommt dabei auf alle betroffenen Stellen wie Schultern und Gesicht. Dort soll sie trocknen.

Während des Trocknens entzieht die Heilerde der Haut den Schmutz und überschüssiges Fett.

Erst wenn die Erdmaske vollständig getrocknet ist, wird sie mit lauwarmem Wasser entfernt.

Die Heilerde kann ein bis zweimal in der Woche angewendet werden.

Auch Honig ist ein gutes Mittel gegen Akne.

Wie auch die Heilerde wird Honig auf die betroffenen Stellen aufgetragen.

Dort trocknet er die Pickel aus und vorhandene Entzündungen werden gelindert.
Denn: Honig ist ein Entzündungshemmer.

Ist der Honig eingetrocknet, lässt sich dieser ebenso mit warmem Wasser wieder abwaschen.

Hilfreich ist auch Zink: Dieses sorgt für eine schnelle Wundheilung der Haut. Außerdem hemmt Zink die Umwandlung von Testosteron in Dihydrotestosteron.

Dadurch kann eine übermäßige Produktion von Talg verhindert werden und somit eine Verstopfung der Poren.

Natürlich lässt sich auch mit einer gesunden Ernährung viel bewirken.

In Kombination mit einer ausreichenden Hautpflege besteht sogar eine gute Chance, nie mehr Akne zu bekommen.